Astrofuchsbau

Normale Version: NGC 6960 Cirrusnebel
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo Füchse,

am 13.09. hatte ich mich spontan entschlossen den Cirrusnebel neu abzulichten.
Laut Wetterlage hatte ich nur eine Nacht zu Verfügung und deshalb entschloss ich mich, die Aufnahmen mit einer höheren ISO-Zahl zu machen.

Hier mein Ergebniss:

[attachment=512]

Belichtung: 18x600, ISO 1000, 12xDark, 12xFlat, 12xFlatdark
Kamera: gekühlte modif. Canon 60D bei ca.-10°C
Filter: IDAS LP2 Filter
Optik: APM APO 107/700 auf Losmandy G11
Guiding: Lacerta M-GEN am Leitrohr 66/400
Ort: Frankfurt(Oder)-OT Güldendorf
Datum: 13.09.2015
Helligkeit: 7,0 mag
Entfernung: 1470 Lj

Speedy
Hält Speedy,

dein Cirrus gefällt mir sehr gut! Auch der größere Bildausschnitt mit Teilen des pickerings triangular wisp ist sehr schöne gewählt.

Viele Grüße
Daniel
Hi Speedy,

Glückwunsch zum neuen Bild. Deine Brennweite ist sehr schön um beide Objekte einzufangen. Der Bildausschnitt gefällt mir jedoch nicht so sehr. Erstens wäre hier ein Hochkantbild von Vorteil gewesen, dann wäre das Dreieck nämlich auch komplett drauf gewesen und zum andere finde ich es fürs Auge supoptimal, das Du den Sturmvovel auf dem Kopf präsentierst. So verliert er enorm an Ausdruck.

Farblich spricht mich das Bild an, obwohl Du recht nah an meiner Hantel bist, die Dir ja nicht sonderlich gefiel.

Insgesamt eine schöne Aufnahme, die ich gern auch mal größer betrachten würde.

Gruß

Frank
Hallo ihr zwei,

ersteinmal Danke für eure Meinungen Wink

Ich habe das Bild mal gedreht und ausgetauscht, jetzt ist es besser.
Das mit dem Bildausschnitt ist immer so eine Sache des Betrachters.
Der Sturmvogel war für mich ausschlaggebend, aus diesem Grund waren es auch 700mm Brennweite.
Vielleicht mache ich irgendwann ein Mosaik mit 525mm, um den Cirruskomplex komplett abzubilden.


VG, Speedy
Referenz-URLs